Zwischen-Bericht über die Hallenserie des FCF

Hallen-Auftritte der Freiheiter sehr durchwachsen!

Doch zunächst etwas Positives: Auf seiner Suche nach einem adäquaten Torhüter ist der Verein nun endlich fündig geworden. Mit Maurizio Giuffrida aus Seesen haben wir einen Keeper zum 1. FC Freiheit geholt, der in der Rückrunde zeigen wird, dass er mit dem FCF in die 1. Kreisklasse aufsteigen möchte! Maurizio stand bisher beim VfR Osterode im Tor, hat sich aber mit dem Verein überworfen und steht nun beim FCF seinen Mann. In Badenhausen beim Hallenturnier stand er bereits im Tor des FCF und konnte zeigen, was er kann. Für die Meisterschaftsspiele ist er ab 22. April spielberechtigt. Bild folgt! Wir wünschen ihm viel Erfolg und Glück mit dem 1. FC Freiheit!

Turnier „Zwischen den Jahren“ des TuSpo Petershütte

Kaum etwas zu meckern gab es beim Auftritt des FCF in der Vorrunde des TuSpo-Turniers. Da alle Gegner aus höherklassigen Ligen die Gegner waren, wusste man sich trotz allem gut zu verkaufen. So gab es im Auftaktspiel gegen die A-Junioren des TuSpo, die sich auf den internationalen Sparkassen-Cup in Göttingen vorbereiteten, zwar eine 1-2 Niederlage (Tor: Oiacim Selmi), doch im 2. Spiel gegen den späteren Vorrunden- und Turniersieger FC Eisdorf konnte man mit einem 2-2 Unentschieden gut leben (Tore: Rico Hausmann).

Das 3. Match gegen den VfL Herzberg verlief zu Gunsten des 1. FC Freiheit, der das Spiel mit 3-2 für sich entscheiden konnte (Tore: Torben Wunderlich, Antonio Caparelli, Rico Hausmann). Und im 4. Spiel an diesem Abend ging es gegen den SV Förste, der ebenfalls bezwungen wurde. Torben Wunderlich schoss das einzige Tor in diesem Spiel!

Im letzten Spiel fehlte dem FCF ein Sieg, um in die Endrunde zu kommen, leider ging das Spiel gegen den 2. der 1. Kreisklasse FC Merkur Hattorf mit 1-2 verloren (Tor: Sebastian Kirschstein), sodass man die Vorrunde mit einem guten 3. Platz beendete. Sieger wurde der FC Eisdorf vor der A-Jugend des Gastgebers.

Hallenturnier des VfR Osterode

Ein ganz schwachen Auftritt leistete man sich in Badenhausen beim Willi-Bode-Gedächtnis Pokal des VfR Osterode. Das Auftaktspiel gegen die SG Steina/SSV Neuhof konnte noch durch ein Tor von Rico Hausmann gewonnen werden, doch was danach in den Spielen geschah, ist wohl eher mit einer Blamage zu beantworten. Gegen Bad Grund gab es eine 0-5 Klatsche und das 3. und zum Glück letzte Spiel gegen den FC Westharz wurde mit einer 1-4 Niederlage beendet (Tor: Torben Wunderlich), was den letzten Gruppenplatz und das Ausscheiden aus dem Turnier bedeutete. Dabei wäre mit einem Sieg gegen Westharz die Endrunde erreichbar gewesen, aber es sollte an diesem gebrauchten Tag nicht sein.

Den späteren Turniersieg erreichte der SV Hahndorf (als Mannschaft mit den ältesten Spielern) vor Kraja, die als Vertreter des SV Zorge eingesprungen waren, der kurzfristig abgesagt hatte.

Nächster Auftritt des FCF beim Hallenturnier des FC Zellerfeld

Am kommenden Sonntag, 13.01.2019 ab 11 Uhr spielt der 1. FC Freiheit beim Hallenturnier des FC Zellerfeld um den Volksbank-Cup. In einer Vorrundengruppe mit SV Bielen, FC Groß Döhren II. und SV Viktoria Bad Grund messen sie sich für die Endrunde, zu der sie zumindest zweitbester Dritter werden müssen, um weiter zu kommen. Wir hoffen, das die Trainer Axel Bertram und Kai Töpperwien diesmal eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt haben, damit es nicht wieder so eine desolate Vorstellung wie in Badenhausen geben wird! Wie sagte doch Olli Kahn: „Wir brauchen Eier!“

Viel Erfolg!

 

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.