Überaschender 3-1 Sieg gegen SV Bilshausen 2

1.FC Freiheit  vs.  SV Bilshausen 2  3-1

Am Freitagabend konnten die Freiheiter ihre Fans wieder einmal überraschen, indem sie gegen die favorisierte Elf der Bilshäuser Bezirksliga-Reserve einen 3-1 Sieg herausspielten und auf den 6. Tabellenrang kletterten.

Diesmal hatte Trainer Kai Töpperwien seine wohl zurzeit stärkste Elf aufgeboten. Mit Jan-Hendrik Freye, Yannik Hahn und Hendrik Rabanda im Kader und erstmals mit Mesut Akman und Marcel Ernst, die ihr erstes Match fuer die Freiheiter nach langer Verletzungspause bestreiten konnten, begann der FCF die spannende Partie gegen den Gast aus Bilshausen. Bereits nach 21 Spielminuten konnte FC-Torjäger Patrick Ernst zum 1-0 für seine Farben einlochen und einige Zeit später mit seinem 2. Treffer an diesem Tag sogar auf 2-0 erhöhen (38.), sein Torekonto in der Torjägertabelle auf 13 aufstocken sowie seinen 2. Platz festigen.

Kurz vor der Halbzeit konnte der SV Bilshausen 2 doch noch auf 2-1 verkürzen, Giebel schoss zum 1-2 für seine Blauen ein. Damit pfiff der gute Schiedsrichter Andre Luthin zur Pause.

Nach dem Wiederanpfiff kam mit Artur Gaus ein weiterer Offensivspieler auf das Feld.  Später kamen mit Kevin Steuerwald, dem angesprochenen Mesut Akman und Mohammad Aldeib frische Kräfte aufs Spielfeld.

Artur Gaus war es, der mit seinem Treffer zum 3-1 die Freiheiter erlöste. Bilshausen setzte zwar nochmals zum Endspurt an, doch FC-Keeper Kai Töpperwien hielt seinen Kasten sauber und damit konnten die Freiheiter drei weitere Punkte einfahren, die nicht unbedingt eingeplant waren. Auch von Vorstandsseite war man angenehm überrascht über die 3 Zähler und das siegreiche Spiel der Töpperwien Truppe. Gut gemacht, Jungs!

Fazit: Es geht also doch! Wenn die Mannschaft in bestimmten Konstellationen aufläuft, ist auch schon mal ein Sieg gegen eine Mannschaft der oberen Tabellenplätze drin. Schade, das einige Spieler nicht immer zur Verfügung stehen, aber damit müssen wir wohl leben. Es tut gut, die Mannschaft in diesem Tabellenabschnitt zu sehen, hat sie sich redlich verdient. Nun darf man auf kommenden Sonntag gespannt sein, wenn Nesselröden 2 seine Visitenkarte auf den Freiheiter Höhen abgibt. Können die Freiheiter auch diesen Gegner daheim schlagen oder wendet sich das Blatt wieder??

FCF: Töpperwien – Warmuth, Gross, Aldeib, Freye, Hahn, A. Caparelli, Steuerwald, M. Akman, Rabanda, M. Ernst,  Selmi, Gaus, Gerloff, P. Ernst

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.