Topspiel am kommenden Sonntag!

Auszug vom GÖKICK:

Gipfeltreffen am Schlachthof

2. Kreisklasse Nord:

SG Herberhausen/Roringen – 1. FC Freiheit

(Sonntag, 14:30 Uhr)

Im Topspiel der 2. Kreisklasse Nord fordert der Tabellenzweite 1. FC Freiheit den Spitzenreiter SG Herberhausen/Roringen heraus. Die SG Herberhausen tritt mit breiter Brust an, wurde doch TSV Nesselröden II zuletzt mit 2:0 besiegt. Mit 28 Punkten aus 10 Spielen ist das Team von Trainer Bruno Kassenbrock aktuell das Maß aller Dinge. Doch der Gast könnte mit einem Sieg an der SG vorbeiziehen. Freiheit siegte im letzten Spiel gegen VfR Osterode mit 6:1 und liegt mit 25 Punkten direkt hinter dem Heimteam. Beide Mannschaften sind in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Es wird spannend am Sonntag auf dem Sportplatz in Herberhausen, der liebevoll „Schlachthof“ genannt wird.

Mit 28 Zählern führt Herberhausen das Klassement der 2. Kreisklasse Nord an. Mit vier Siegen in Folge ist die Heimmannschaft so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen die SG Herberhausen/Roringen (9-1-0) noch ausrichten kann. Das Team aus dem Osten Göttingens ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust.

Den 1. FC Freiheit scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sechs Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche. Nur einmal musste sich der Gast bisher mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Der ehemalige Bezirksligist ist auf dem Weg zurück in die 1. Kreisklasse. Sebastian Kirschstein ist der gefährlichste Gäste-Stürmer – er traf schon zwölfmal in des Gegner Kasten.

Über vier Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legen beide vor. Gleich zwei Spieler des Kassenbrock-Teams stehen kurz vor einer zweistelligen Torausbeute: Nils Roth und Maximilian Witting trafen neunmal in de bisherigen zehn Spielen. Nach dem 1. FC Freiheit (44) stellt die SG Herberhausen/Roringen mit 40 Toren die zweitbeste Offensive der Liga. Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.
 _____________________________________________________________________________________
1. FC Freiheit:  Dem ist wahrlich nichts hinzuzufügen, deshalb warten wir mal das Match ab!

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.