JSG geht nächsten Schritt

Die JSG Freiheit-Petershütte hat auf den aufkommenden Engpass im älteren Jugendbereich reagiert und arbeitet ab der nächsten Saison mit einem neuen, starken Partner zusammen – der JSG Sösetal, bestehend aus den Vereinen TSC Dorste und dem SV Förste. Somit haben auch die nicht leistungsorientierten Spieler aller Vereine die Möglichkeit Ihrem Sport nachzugehen, die talentierten Spieler dürfen sich in den Bezirks- und Landesligamannschaften des TuSpo Petershütte beweisen, mit Zweitspielrecht, behalten also den Paß ihres Heimatvereins.
Die neue JSG beinhaltet zunächst nur die A-, B- und C-Jugend, wobei der 1.FC Freiheit weiter die Verantwortung für die C-Jugend behält, für A und B ist Sösetal verantwortlich.
Sofern die Zusammenarbeit gut funktioniert, könnte diese JSG auch auf alle Jahrgänge ausgeweitet werden. Bei einem Treffen der Verantwortlichen im Jugendbereich der Vereine verstand man sich auf Anhieb und konnte so schnell einig werden.
In Kürze wird unter dem Vorhaben die endgültige Unterschrift gesetzt, was dann auch in der lokalen Presse zu lesen sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.