Gegen Bad Sachsa noch eine Rechnung offen

0-2 Hinspielniederlage kann egalisiert werden

Muje (2)Eine der zwei Niederlagen, die der 1. FC Freiheit auf seinem Weg zur Meisterschaft erlitten hat, war das 0-2 in Bad Sachsa kurz vor der Winterpause. Aus diesem Grund will sich am kommenden Sonntag, 14. Juni um 15.00 Uhr die Mannschaft rehabilitieren und revanchieren. Klemm T

Der VfB Bad Sachsa, eher durchwachsen in die Saison gestartet, hatte anfangs Probleme mit Verletzten und abkömmlichen Spielern, aber seitdem  alles wieder „normal“ läuft, kletterte der VfB ein ums andere Mal die Tabelle hinauf. Zu Anfang lange in den unteren Regionen steht man jetzt auQuade Df einem sehr guten 4. Tabellenrang, der allerdings von TuSpo 2 noch abgefangen werden kann.

Muje Javori mit 18 Treffern und Daniel Quade (12) sind die bisher treffsichersten Angreifer der Schützlinge von VfB-Trainer Torsten Klemm; und auch Deniz Avanas (8) sollte man im Auge behalten.

Nun, das werden die Freiheiter am Sonntag sicherlich tun. Aus einer sicheren Deckung heraus wird die Offensive die Sachsaer unter Druck setzen und ihrerseits VfB-Keeper Sebastian Jäckel zu Paraden herausfordern. Mit von der Partie wird auch unser Torhüter Marco Sukup wieder sein, derSukup M wie derzeit in Bad Sachsa auch zuletzt gegen Wulften abkömmlich war. Trainer Axel Bertram hat wieder einmal bei der Aufstellung die Qual der Wahl, wird aber die beste Mannschaft auf dem Feld haben wollen, wenn es gegen einen Gegner geht, der der eigenen Mannschaft eine Niederlage hinzugefügt hat.

Wir hoffen, dass die Mannschaft nach dem Gewinn der Meisterschaft noch genug Druck aufbauen kann. In Wulften kehrte nach der Halbzeitpause bereits eine Art Schlendrian ein. Das sollte zuhause natürlich nicht passieren, noch zwei Mal volle Konzentration auf den Gegner und dann ist’s geschafft!  Gutes Spiel, Jungs!

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.