Freiheit gab Tabellendritten einen Korb!

1.FC Freiheit  vs.  SG Rotenberg2/Scharzfeld2  3-0

Sonntag, 13.00 Uhr im letzten Saisonspiel gegen TuSpo 3

Nix war’s mit Punkte holen beim 1. FC Freiheit und damit den 3. Rang festigen. Und nix war’s mit dem 3. Tabellenplatz, den musste man gestern nach der 0-3 Schlappe an Bilshausen 2 (3-3 in Herberhausen) abgeben. Ganz so einfach wollten es die Freiheiter dem Gegner nun doch nicht machen, zumal man zuhause gute Partien gespielt hat.

Es entwickelte sich auch nach nur kurzer Abtastphase ein flottes Spiel, die Hausherren ließen kaum etwas zu und der Rest war Futter für die Abwehr um Hendrik Rabanda, Arne Warmuth, Yan-Marten Winkler  und Stefan Groß. Was dennoch durch kam, geriet in die sicheren Hände von Kai Töpperwien, der Torwart Steven Kunze vertreten musste und dies mit Bravour tat.

Schöne Konter-Angriffe spielten die Freiheiter meist bis zum Abschluss aus. In der 28. Minute war es dann Artur Gaus, der SG-Torhüter Leon Hassepass das erste mal überwinden konnte, 1-0 für den FCF (28.). Und kaum war der erste Siegesjubel verhallt, nutzte wiederum Gaus eine Unachtsamkeit der Rotenberger aus und lochte zum 2-0 für seine Farben ein (30.). Damit ging’s in die Pause!

 In Hälfte Zwei war es kein so schönes Spiel mehr. Es entwickelte sich eine Art hitzige Schlacht, in der keiner nachgeben wollte. Auch an Härte nahm das Spiel zu, der nicht immer souveräne Schiedsrichter Frank Herbst tat sein Übriges dazu, die fahrige Partie noch mehr anzuheizen anstatt zu beruhigen. 2 gelbe und eine gelb-rote Karte für den FCF waren die Folge, die Rotenberger wurden augenscheinlich etwas in Schutz genommen und erhielten nur eine gelbe Karte, zu wenig, meinten auch die Zuschauer hinterher. Die SG tauchte nun vermehrt vor dem Tor des FC Freiheit auf, konnte jedoch das Leder nicht im Kasten unterbringen. Der FCF hingegen konterte mit langen Pässe auf Goalgetter Patrick Ernst, der einen solchen Ball erlaufen konnte, den Torwart ausspielte und zum 3-0 Endstand einnetzte (90.)! Damit waren die 3 Punkte in sicheren Händen der Rot-Schwarzen, die kurz darauf den Abpfiff hörten und sich freuten, den 5. Rang vorübergehend wieder zurückerobert zu haben.

Fazit: zuhause ein gutes Spiel zeigen ist wie Milch und Honig für die Fans und Zuschauer. Verdient! Gut gespielt! Gut dagegen gehalten! Gut gekämpft! Leider hat die harte 2. Hälfte auch einige Verletzungen gekostet, sodass ein Einsatz am Sonntag fraglich ist. Also Zähne zusammen beißen und jetzt noch im letzten Spiel das Derby gegen „Hütte 3“ spielen und danach in den wohlverdienten Urlaub fahren! Gut so, Jungs!

FCF: Töpperwien – Warmuth, Winkler, Groß, Rabanda, Bratke, Hahn, Freye, Gaus, Selmi,  A. Caparelli, Cavildak, P. Ernst

Sonntag, 02. Juni 2018 – 13.00 Uhr, Freiheiter Höhen: 1. FC Freiheit – TuSpo Petershütte 3

Am Sonntag trifft im letzten Heimspiel der Saison 2017/2018 der FCF auf die 3. Vertretung des TuSpo Petershütte, die sich in den letzten Partien gesteigert hat und im sicheren Mittelfeld positioniert ist. Die Freiheiter sollten versuchen, die 3 Punkte ebenfalls noch einmal zu erkämpfen und damit den 5. Platz sichern. Aber auch wenn es nicht klappen sollte, hat die Mannschaft des FC Freiheit eine gute Rückrunde gespielt und kann stolz auf ihre Leistungen sein! Wir wünschen für das letzte Spiel noch einmal viel Glück und Erfolg!

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.