FCF errang guten 4. Platz beim Volksbank-Cup des FC Zellerfeld

1.FC Freiheit im Spiel um den 3. Platz vom FC Eisdorf bezwungen!

Ein Turnier der besseren Art spielte der 1. FC Freiheit beim Volksbank-Cup des FC Zellerfeld. In Gruppe C eingegliedert, zu der auch der spätere Turniersieger SV Bielen, 12. der Landesklasse Thüringen, Staffel 2, der FC Groß Döhren, Platz 5 der Nordharzklasse, Staffel 1 und der SV Viktoria Bad Grund, 4. der 1. KK Gö-OHA gehörten.

Für den FCF begann mit der 5. Partie des Turniers die Begegnung gegen den SV Bielen, die knapp mit 1-2 verloren wurde. Das einzige FCF-Goal schoss „Henne“ Freye in diesem Spiel. Auch im 2. Match gegen Groß Döhren hatte die FCF-Truppe kein Glück und wieder gab es eine Niederlage, diesmal ein 1-3, das Tor schoss Yan-Marten Winkler. Kein guter Beginn!

Eine Steigerung musste her. Und sie kam! Gegen Bad Grund gab es endlich den erhofften Sieg. Mit 4-3 wurde die Viktoria nieder gerungen und endlich klappte auch das Tore schießen. In diesem Spiel trafen Rico Hausmann (2), Oiacim Selmi und Torben Wunderlich. Mit diesem Sieg wurde man Zweitbester Dritter und gelangte in die Endrunde, in der der Gegner VfB Südharz hieß. Da es nach regulärer Spielzeit 0-0 stand, musste im 9-Meter-Schießen der Sieger ermittelt werden. Der FCF hatte das Glück, gewann 4-3 gegen den VfB und zog ins Halbfinale ein, wo bereits der SV Göttingerode wartete.

Leider wurde das Halbfinale gegen den 3. der Nordharzklasse mit 0-3 verloren, somit mussten die Freiheiter um Platz 3 kämpfen. Der Gegner war kein geringerer als TuSpo-Turniersieger SV Eisdorf, der gegen den SV Bielen ebenfalls verloren hatte. Auch Eisdorf konnte uns in der zehn-minütigen Spielzeit nicht bezwingen, wieder musste man im 9-Meter-Schießen die Entscheidung suchen. Hier hatten die Eisdorfer mehr Glück, denn von den Freiheitern traf lediglich Rico Hausmann ins Tor, somit musste man sich mit dem 4. Rang begnügen.

Fazit: Als Mannschaft der 2. KK hat man sich gegen höher-klassige Teams gut und teuer verkauft. Der 4. Platz ist somit als Erfolg zu verzeichnen. Man hat sich nach 2 Niederlagen zu Anfang nicht aufgegeben, sondern hat gezeigt, dass man gut mithalten kann. Gut gemacht, Jungs!

Die nächste und letzte Hallenturnier-Teilnahme findet am 26. Januar 2019 statt, zu dem der FC Eisdorf eingeladen hat. Turnierbeginn ist um 11 Uhr, der FCF spielt mit dem SV Förste, FC Zellerfeld und Gastgeber FC Eisdorf in Gruppe 1, während sich in Gruppe 2 TuS Clausthal, Merkur Hattorf, RW Hörden und TuSpo 2 tummeln!

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.