DERBE KLATSCHE FÜR DEN 1. FC FREIHEIT

1.FC Freiheit vs. TSV Wulften 1-8

Nichts zu holen für die Freiheiter im Spiel gegen den Tabellenführer TSV Wulften. Die Dybowski-Schützlinge waren Chef auf den Freiheiter Höhen und beherrschten den 1. FC Freiheit nach belieben. Bereits zur Halbzeitpause stand es 3-0, die Tore fielen in regelmäßigen Abständen in der 11. 16. und 23. Minute. Der FCF hatte dem Gegner nichts entgegen zu setzen, die einzige nennenswerte Chance in Hälfte Eins hatte Sammis Gerloff, dessen Schuss vom Wulftener Keeper noch um den Pfosten gelenkt wurde. Nach und nach ergab sich der FCF in sein Schicksal.
Auch in Hälfte Zwei wurde das Freiheiter Spiel nicht besser. Der TSV schaltete zwar um einen Gang zurück, doch die Töpperwien-Elf konnte mit den wenigen sich bietenden Möglichkeiten nichts anfangen. Im Gegenteil, in der 50. Spielminute folgte das 4-0 fuer den TSV und nur 5 Minuten später trafen die Wulftener zum 6-0 gegen den FCF. Das 0-7 aus Freiheiter Sicht folgte kurz danach und bis zum Schlusspfiff durch den guten Schiedsrichter Michael Thäsler erhöhte der TSV Wulften auch noch auf 8 Tore, wobei sie doch noch einen Gegentreffer des 1. FC Freiheit hinnehmen mussten. In der 99. Minute konnte Oiacim Selmi einen Elfmeter für seine Farben zum Ehrentor verwandeln. Nach 90 Minuten wurden die Freiheiter vom Schiri mit dem Schlusspfiff erlöst, bevor man ein zweistelliges Ergebnis hinnehmen musste. 🤢

Fazit: Im Moment hat die 1-8 Klatsche für den FCF keine Auswirkung auf die Tabelle, Wulften ist der Meisterschaft ein gutes Stück näher gekommen, hat jetzt den Abstand zum VfR Osterode auf 4 Punkte ausgebaut und zudem noch ein Spiel weniger ausgetragen. Außerdem spricht das gute Torverhältnis auch für die Wulftener als den kommenden Meister der 2. Kreisklasse Nord. Für Freiheit wird der Weg jetzt steiniger, in den nächsten Spielen kommen mit Steina (H), Herberhausen/Roringen (A), Rotenberg2/Scharzfeld2 (H) und Tuspo3 (H) einige harte Brocken auf ihn zu! Zumindest Steina (ist da nicht noch was offen?) und Tuspo (Prestige) sollten ihre Punkte auf den „Höhen“ lassen, bei den beiden anderen Gegnern wäre ein Punktgewinn ein schönes Zubrot!🤔

FCF: Kunze – Warmuth, A. Caparelli, Winkler, Rebrow, M. Akman, M. Caparelli, Cavildak, Töpperwien, Steuerwald, Selmi, P. Ernst, M. Ernst, Gerloff

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.