Spielberichte

Heimsieg zum Rückrundenauftakt

Einen glücklichen, aber letztlich nicht unverdienten 3:2 Heimsieg konnte unsere Erste Herren gegen Sparta enfahren …

Vorbereitung der 1. Herren

Ich will, dass sich die Jungs ordentlich bewegen und die taktischen Vorgaben umsetzen […] – fordert Trainer Samir Selmi

E-Jugend erreicht tollen zweiten Platz

Beim VfL Herzberg trat die nur aus freiheiter Spielern bestehende E-Jugend zum Hallenturnier an. Die Rossmann/Seng-Truppe spielt ‚draussen‘ mit Hütter Kindern in der D2 der JSG, weil es Quantitativ nicht für eine eigene Mannschaft reicht. Die Jungs bewiesen, wie schon bei ihrem eigenen Turnier, daß, wenn sie in ihrer Altersklasse antreten, absolut konkurenzfähig sind. Sie mussten sich erst im Endspiel nur knapp dem starken JFV Northeim geschlagen geben. Prima Leistung!  

Jugend fährt zum Eishockey

Bereits am Freitag vor einer Woche fuhr die Jugend gemeinsam mit Trainern und Eltern nach Braunlage zum Eishockeyspiel der Harzer Falken. Diese gewannen das Spiel gegen Timmendorf deutlich mit 9:1. Das Ergebnis passt zu dieser schönen Aktion, mal etwas gemeinsam zu unternehmen, ohne daß es etwas mit Fussball zu tun hat.

Erfolgreiches Wochenende für die Jugend

Alle drei JSG-Mannschaften waren am vergangenen Wochenende bei Hallenturnieren. Die C trat am Samstag in Clausthal an, wo am Nachmittag auch unsere Herren spielen sollten. Das Team um die Trainer Walther/Städtke/Spillner überraschte positiv und konnte ungeschlagen den Turniersieg erringen. Am Sonntag trat ebenfalls in Clausthal die erste D-Jugend an. Auch sie überraschte und musste sich erst im Finale dem Gastgeber geschlagen geben. Am Sonntag Nachmittag spielte unsere zweite D-Jugend in Duderstadt die Punkterunde der Hallenkreismeisterschaft aus. Genauso wie die anderen Jugenden fielen auch sie auf: die Rossmann/Seng-Truppe spielte stark auf und belegte einen hervorragenden dritten Platz.

C-Jugend: Nur ein Punkt aus den letzten beiden Spielen

Zwei Partieen hatte unsere C-Jugend noch bis zur Winterpause zu spielen. Bei beiden musste das Heimrecht getauscht werden, da unser Platz nicht bespielbar ist. Zunächst ging es am Mittwoch nach Duderstadt, zum JFV Eichsfeld. Schon nach zwei Minuten ging man überraschend in Führung – die bestimmende Mannschaft war man bis zu diesem Zeitpunkt (und auch darauf) nicht. Wir brauchten ein bißchen um in Gang zu kommen und fingen uns prompt durch ein Straftstosstor das 1:1 ein. Jetzt war man aber auf Augenhöhe und zeigte den richtigen Einsatz. Doch die Zweite Hälfte sollte dann nichts Gutes erahnen lassen, als nach zehn Minuten TW Till verletzt raus musste und durch Nicklas ersetzt

Bericht über die letzten Jugendspiele

Wegen Zeitmangel die letzten drei Spiele zusammengefasst. Zunächst das Mittwochspiel der C. Im Gegensatz zu unserem Platz ist der Platz des FC Westharz in Bad Grund (fast) immer bespielbar. So auch vergangenen Mittwoch. Das Spiel beim Tabellenvorletzten sollte das wiederbringen, was im Sachsa-Spiel gefehlt hatte: Druck aufs Tor und Spielkultur. Doch meistens kommt es anders und anders als man denkt. Vorweggenommen: Leider zeigte die JSG in diesem Spiel Ihre bis dato schlechteste Saisonleistung. Sie fand kein Mittel gegen die gut gestaffelten Hausherren, die ihrerseits aber nicht die Mittel hatten, uns zu gefährden. So entstand ein Bolz- und Fehlpassfestival. Details spare ich mir mal. Mit dem 1:0 fünfzehn Minuten vor Schluss

C-Jugend mit Niederlage beim Tabellenführer

Man wusste vor dem Anpfiff, daß es gegen die JSG Sachsa/Südharz/Zorge ein richtungsweisendes Spiel werden würde. Bei einem Sieg durfte man nach ganz oben schauen. Doch dazu kam es nicht. Schon nach fünf Minuten geriet man durch einen berechtigten Foulelfmeter mit 0:1 in Rückstand – der denkbar schlechteste mögliche Spielbeginn. Die Gastgeber waren von Anfang an spielbestimmend, Angriffe unsererseits Mangelware. Die Abwehr drosch den Ball meist unkontrolliert aus der Gefahrenzone, vernünftiger Spielaufbau oder gar Fussballspiel fand nicht statt. Die deutlich engagierteren Gastgeber nutzten das konsequent aus und bauten schnell Ihre Führung aus. Lediglich Leon konnte dem den Pausenstand von 1:5 entgegensetzen. Die zweite Halbzeit lief besser, auch weil der Gegner

Freiheiter Reserve weiter mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze

Freiheiter Reserve weiter mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze

3-0 geführt, am Ende ein glückliches 4-3 Mit einem zuletzt doch denkbar knappen Erfolg mit 4-3 Toren siegte die 2. Mannschaft des 1. FC Freiheit beim unbequemen Gegner SG Hattorf/Wulften und bleibt somit weiter in Kontakt mit der Tabellenspitze. Dabei hatte man so überlegen angefangen, dass der Gegner überhaupt nicht zur Geltung kam. Angriffswelle auf Angriffswelle rollte auf das Tor des Gastgebers zu und bereits in der 13. Spielminute gelang Arne Warmuth das wichtige 1-0 für seine Farben. Nur zwei Minuten später legte er noch einmal nach und konnte auch das 2-0 für Freiheit markieren (15.). Und noch bevor die SG Hattorf/Wulften sich besann, schoss Jermaine-Pascal Selzer zum 3-0 ein

Hochverdientes Remis beim Tabellenführer

     Beinahe wären die Freiheiter als Sieger vom Platz gegangen, Knipser fehlt! Schade, denn mit einem sehr guten Spiel, in dem Schiedsrichter Lorenz Löffler zeitweise für einige Unstimmigkeiten sorgte, konnte die Freiheiter Bezirksligamannschaft beim aktuellen Tabellenführer SG Lenglern völlig verdient einen Punkt entführen und hätte man einen „Knipser“ im Sturmzentrum gehabt, wäre das Match zugunsten des FCF gelaufen. Aber der fehlt momentan dringendst! Wer geglaubt hatte, die Selmi-Schützlinge gehen hier genauso unter wie in Grone, der war freudig überrascht, wie agil die Truppe verteidigte und wie gut die vielen Konter liefen, die die Mannschaft spielte. Obwohl die Heimmannschaft von Anfang an viel Druck auf das von Sukup sicher gehütete Gebälk