Spielberichte

Freiheit auch im 2. Test erfolgreich

1. FC Freiheit  vs.  VfL Herzberg  6:0 Als einen guten Test gegen eine defensiv eingestellte Mannschaft des VfL Herzberg aus der 2. Kreisklasse emfand FC-Trainer Samir Selmi den freundschaftlichen Vergleich am Mittwochabend auf den Freiheiter Höhen. Die aufopferungsvoll kämpfenden Herzberger lauerten auf Konter, die allerdings allesamt von der gut gestaffelten Abwehr abgefangen worden. Bis auf ein paar Schüsse ausserhalb des Strafraum hatte Keeper-Neuzugang Leon Hoxha, dem noch die Spielpraxis fehlt, wenig zu halten und verlebte einen ruhigen Abend. Es dauerte nur bis zur 6. Spielminute, dann zog Andre‘ Minne volley von der Strafraumgrenze ab und sein „Hammer“ zischte zur 1-0 Führung ins Herzberger Tor. Durch Kombinationsfussball versuchten danach die Freiheiter,

NACHRUF

NACHRUF

NACHRUF WIR NEHMEN ABSCHIED VON UNSEREM EHRENVORSITZENDEN M A N F R E D   B Ö R S T I N G H A U S DER IM ALTER VON 75 JAHREN VERSTORBEN IST.. Mit Manfred Börstinghaus verliert der 1. FC Freiheit von 1955 ein langjähriges Mitglied, welches in vielfältiger Weise immer bereit war, Vereinsarbeit zu übernehmen. In den Jahren 1982 bis 1997 war er 1. Vorsitzender in unserem Verein. In Anerkennung seiner unermüdlichen Arbeit wurde er im Jahr 2003 zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Auch der Förderkreis des 1. FC Freiheit hatte in Manfred Börstinghaus ein treues, langjähriges Mitglied. Am 29. Juli 1979, anlässlich eines Frühschoppens, entstand die Idee zur

Umbruch und Neuanfang der 1. Herren des 1. FC Freiheit

Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga und nachdem 14 (!) Spieler dem Verein den Rücken gekehrt hatten bzw. als Spieler nicht mehr zur Verfügung stehen, stand man seitens der sportlichen Leitung des Vereins vor einem Neuanfang. Einige Spieler, die zum FCF in die Bezirksliga wechseln wollten, sagten natürlich ab, als es erst sehr spät feststand, wer nun aus der BL absteigen würde. Zudem wollten FCF-Spieler, die bereits ihre Zusage für die kommende Saison in der Kreisliga gegeben hatten, nun doch noch den Verein wechseln. Und es stellte sich als äußerst schwer heraus, noch rechtzeitig Spieler für die Kreisligasaison anzuwerben, da im Umkreis von Osterode bis auf Dostluk, Petershütte und Aufsteiger

Jugend mit gutem Saisonabschluss

Die letzten Spiele sind gespielt, die erste Saison als JSG ist vorbei. Zeit für ein Fazit. Zunächst dies: die Zusammenarbeit der beiden Vereine funktioniert gut. Man lässt uns weitgehend freie Hand und unterstützt uns wo es geht. So soll es bleiben – für die nächste Saison ist schon fix, daß man weiter diesen Weg gemeinsam geht. Zum Sportlichen: erfreulich gut haben die drei JSG-Teams abgeschnitten. Die D2 landete auf dem dritten Rang ihrer Staffel, die D1 wurde Zweiter. Die C-Jugend konnte gar den Meistertitel erringen. Ein tolles Ergebnis aller drei Teams. Und gerade im D-Juniorenbereich kann man von der kommenden Saison viel erwarten, waren doch ein Großteil der Spieler vom

Letzte Jugendspiele am 11.6 mit Meisterfeier!

Den Saisonabschluss begehen am Samstag den 11.6. unsere D2 (Anstoss 13 Uhr) und der Meister JSG-C (Anstoss 14.40 Uhr) auf den Freiheiter Höhen. Für beide Mannschaften geht es um Nichts mehr, die D2 bleibt in jedem Fall Zweiter ihrer Staffel, die C stand schon vor diesem Spiel als Meister fest. Dennoch wollen beide Teams nochmal zeigen was sie können und es sind beides Spitzenspiele: jeweils der Erste tritt gegen den Zweiten an. Im Anschluss wird es eine kleine Ehrung für den Meister (C-Jugend) geben. Über eine Unterstützung durch Zuschauer würde sich die Jugend sehr freuen. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

C-Jugend macht Meisterschaft klar!

Schon am Vorletzten Spieltag am 11.6. wollte die C-Jugend in Gleichen gegen den heimischen FC die Meisterschaft klar machen, damit man im letzten Spiel zuhause gegen den Tabellenzweiten vom JFV Eichsfeld nicht gezwungen ist, zu punkten. Doch wie erwartet waren die Gastgeber die gewohnt körperlich und defensiv gute Mannschaft. Doch schon in der Anfangsminute hätte Leander den Führungstreffer erzielen können, doch er konnte zwei Meter vor dem Tor den Ball nicht im Netz unterbringen. Wie schon erwähnt, war der Gastgeber körperlich stark, doch der Titelanwärter hielt dagegen. So entstand ein kampf- und körperbetontes Spiel, das aber im gesamten Verlief fair verlief. Es bedurfte wieder eine halbe Halbzeit und eine Einzelaktion

3:1 Arbeitssieg der Freiheiter Reserve

3:1 Arbeitssieg der Freiheiter Reserve

1. FC Freiheit II.  vs.  SG Hattorf/Wulften 3:1 In einem auf Augenhöhe verlaufendem Spiel hatten die Freiheiter leichte Vorteile und nutzten diese zum Sieg. Dabei sah es stellenweise so aus, als könnte die SG die Punkte von den Freiheiter Höhen entführen. Doch Massimo Caparelli in Halbzeit Eins (21.) nutzte seine Gelegenheit zur 1:0-Führung, was zugleich auch den Pausenstand bedeutete, weil ein Abseitstreffer der Gäste vom guten Schiedsrichter Aaron Mühlhaus nicht gegeben wurde. Nach dem Pausentee versuchten die Hattorf/Wulftener, das Spiel an sich zu reißen, doch konterten die Freiheiter geschickt, ließen den Ball gut durch ihre Reihen laufen und erzielten letztendlich zum richtigen Zeitpunkt das 2:0, das Michael Kurs erzielte (73.).

AUSGETRÄUMT

1. FC Freiheit  vs.  FC Eintracht Northeim 1:3 Der Traum vom Klassenerhalt ist leider nicht in Erfüllung gegangen! Wer glaubt schon noch an ein 14:0 im letzten Saisonspiel auf den Freiheiter Höhen gegen keinen anderen Gegner als den TuSpo Petershütte? Unrealistisch wird die große Mehrheit der Fussballkenner der Region sagen! Also war der ganze Kampf in letzter Zeit doch ziemlich umsonst? Nein. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie bis zuletzt an den Klassenerhalt geglaubt hat. Es hilft jetzt nichts, einigen Punkten hinterher zu trauern, die man leichtsinnig verschenkt hat. Das Abenteuer Bezirksliga ist erst einmal beendet! Der 1. FC Freiheit tat sich anfangs schwer, doch hatte er in Hälfte Eins

Erfolgreiches Wochenende der Jugend

Zwei Heimspiele bestritt unsere Jugend am vergangenen Samstag, die D2 hatte spielfrei. Den Anfang machte die D1 gegen die JSG Plesse, welches zugleich das Topspiel war, da der Dritte gegen den Zweiten antrat. Unsere Jungs machten gleich zu Anfang Druck und gingen auch früh in Führung, konnten sogar kurze Zeit auf 2:0 erhöhen. Doch dann schlichen sich Unkonzentration ein und man kassierte den Anschlusstreffer und sogar den Ausgleich. Aber der (gute) Gegner sorgte jetzt für ein schönes und spannendes Spiel. Die JSG Plesse nutzte diese Phase und ging wenige Minuten vor der Pause mit 3:2 in Führung, die Rossmann/Seng/Stranski-Truppe hatte eine gute Führung aus der Hand gegeben. Doch sie steckte

Späte Entscheidung!

1. FC Freiheit  vs.  GW Hagenberg 2:1 Am Ende freuten sich unsere Freiheiter und seine Anhänger um ein gedrehtes Spiel, welches sie schon als verloren glaubten! Doch man merkte das Aufbäumen gegen die drohende Niederlage und den damit verbundenen Abstieg in die Kreisliga. Nun ist alles wiederum vom FC Dostluk Spor abhängig…… gelingt dem Türkischen Verein noch der rettende Dreier? In Halbzeit Eins machten sich beide Mannschaften nicht die Mühe, sonderlich viel zu zeigen. Überwiegend spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab und Torchancen waren Mangelware. Schiedsrichter Tobias Geismann hatte in seiner souveränen Art keine Mühe mit dem fairen Spiel beider Mannschaften. Das änderte sich zum Teil in Halbzeit Zwei.

Unglückliche Niederlage beim SC Hainberg

Unglückliche Niederlage beim SC Hainberg

SC Hainberg  vs.  1. FC Freiheit 3:2 Es ist zwar rechnerisch noch alles möglich, doch hätte die Niederlage beim SC Hainberg nicht sein müssen. Da Dostluk Spor sein Spiel gegen Sparta Göttingen gewinnen konnte, ist der Abstand zu Dostluk wieder auf 6 Punkte angewachsen. Heißt: alle drei verbleibenden Heimspiele muss der 1. FC Freiheit gewinnen und Dostluk dürfte höchstens noch einmal Unentschieden spielen, dann kann man noch am Mitaspiranten um den Klassenverbleib vorbei kommen. Mit eigener Kraft ist also nichts mehr möglich, man ist auf andere Mannschaften angewiesen. Wird am kommenden Mittwoch in der 10. englischen Woche hintereinander nicht gewonnen, hat sich das Abenteuer Bezirksliga nach einer Saison erledigt. Bereits

Einen Punkt gewonnen – oder 2 verloren?

1. FC Freiheit  vs.  SG Werratal  0:0 Es scheint wohl eher so, als hätten unsere Freiheiter 2 Punkte verloren. Es war mehr drin in diesem Match, doch scheiterten die Gastgeber immer wieder an der vielbeinigen Abwehr der Werrataler. Dabei passierte in Halbzeit Eins recht wenig. Werratal verlegte sich im ganzen Spiel auf schnelle Konter und der 1. FC Freiheit versuchte, genug Druck aufzubauen, um die dichte Abwehrreihe der SG zu knacken, was allerdings nur selten gelang. Erst als Hassoun Adel mit feinem Pass Maurice Strüwer auflegte und dieser mit einem Volleykracher aus knapp 16 Metern aufs Tor zog, konnte ein erster Freiheiter Torschuss verbucht werden (35.). Diesen konnte SG-Schlussmann Marco