Test gegen SG Ildehausen-Kirchberg erfolgreich

4-0 Sieg im letzten Test vor dem Saisonstart

Die 1. Herren des 1. FC Freiheit gewannen ihr letztes Vorbereitungsspiel, bevor es am Freitag, 14.08.2015 zum Pokalspiel nach Lindenberg/Adelebsen geht, mit 4-0 Toren. Das Ergebnis ist vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen, denn die von Andre‘ Krzyminski trainierte Mannschaft aus der Nordharzliga spielte zumindest 70 Minuten gut mit und hatte durchaus auch ihre Möglichkeiten, um zu Toren zu kommen.

Dieses Mal stand jedoch die Defensivabteilung um Abwehrchef Marcel Draheim sehr gut und hatte trotz des frühen Ausscheidens unseres Laufwunders Rico Hausmann (Zerrung 27.) in der Besetzung Walter Len, Yan-Marten Winkler und Ulrich Diekhoff zusammen mit Jan-Hendrik Freye wenig Probleme. Die Offensive wurde wiederum von Andre‘ Minne geleitet, der mit Sebastian Kirschstein und den für Hausmann ins Spiel gekommenen Maxim Mihailin das Spiel nach vorn ankurbelte und die Spitzen Christian Labe und Artur Gaus füttern sollte.

In Halbzeit Eins gelang das noch nicht sofort. Die SG zeigte starke Gegenwehr und kam das eine oder andere Mal gefährlich durch Konter vor das von FC-Keeper Marco Sukup gehütete Gehäuse. Doch Erfolg hatten die Kirchberger nicht. Anders der FCF: ein paar durchdachte Kombinationen über die Außen zeigten dem Bezirksligisten die Schwachstellen des Gegners auf, die es galt zu nutzen. Das gelang in der 36. Spielminute Seabastian Kirschstein, der überlegt zum 1-0 für seine Farben verwandeln konnte. das war gleichzeitig auch der Pausenstand, bei dem noch anzumerken ist, das sich auch Neuzugang Christian Labe an der Wade verletzte und somit einige Zeit fehlen wird (39.). Er wurde durch Moritz Heine ersetzt, der demnächst unsere 2. Mannschaft verstärken wird. Noch mehr Pech schon vor dem Saisonstart für die Freiheiter.

In Hälfte Zwei dauerte es bis zur 56. Minute, dann schlug es zum 2. Mal im Kirchberger Tor ein. Andre‘ Minne verwandelte einen Strafstoß zum 2-0 für den FCF. Kurz danach kam der wieder genesene Jonas Bode, Neuzugang vom SV Pöhlde, zu seinem Einsatz, als er Walter Len ablöste (59.). Marcel Draheim war es mit einem Ausflug Richtung gegnerischem Tor, der zum 3-0 nach einer Ecke von Moritz Heine zur Stelle war und vollstreckte (65.). Leider wird Gaus im ersten Pflichtspiel fehlen, durch zweimaliges Meckern zeigte ihm Schiedsrichter Eckermann aus Gerblingerode die gelb-rote Karte und sorgte damit für eine Sorge mehr beim 1. FC Freiheit. Den Schlusspunkt setzte eine Minute vor Spielende Moritz Heine selbst, als er zum 4-0 Endergebnis mit einem schönen Pass von Andre‘ Minne bedient wurde!

Fazit: Ein guter Test für die Schwarz-Roten, ein gelungener Test für die Defensive, auch wenn noch stärkere Gegner auf uns zukommen und auch mal wieder ein zumindest in Hälfte Zwei überzeugender Sieg. Hinzuzufügen ist noch die gesteigerte Leistung in der Offensive, die durch Maxime Mihailins Flankenläufe so richtig gefährlich wurde, mit noch mehr Selbstvertrauen wollen wir den jungen Neuzugang vom VfL Badenhausen sehen! Schade, das Artur Gaus mit seinem Torinstinkt beim Pokalspiel in Adelebsen nicht dabei sein kann. Die Meckerei, die sich die Schiris von einigen Spielern während der Kreisligaspiele anhören mussten, werden ab diesem Jahr neu bewertet, d. h. 5 gelbe Karten bedeutet ein Spiel aussetzen ebenso wenn ein Spieler die gelb-rote Karte erhält, muss er ein Spiel pausieren. Mal sehen, ob es hilft!

FCF: Sukup – Draheim, Len (59. Bode), Diekhoff, Winkler, Freye (72. Bolland), Hausmann (27. Mihailin), Minne, Kirschstein, Labe (39. Heine), Gaus

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.