Späte Entscheidung!

1. FC Freiheit  vs.  GW Hagenberg 2:1

Am Ende freuten sich unsere Freiheiter und seine Anhänger um ein gedrehtes Spiel, welches sie schon als verloren glaubten! Doch man merkte das Aufbäumen gegen die drohende Niederlage und den damit verbundenen Abstieg in die Kreisliga. Nun ist alles wiederum vom FC Dostluk Spor abhängig…… gelingt dem Türkischen Verein noch der rettende Dreier?

In Halbzeit Eins machten sich beide Mannschaften nicht die Mühe, sonderlich viel zu zeigen. Überwiegend spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab und Torchancen waren Mangelware. Schiedsrichter Tobias Geismann hatte in seiner souveränen Art keine Mühe mit dem fairen Spiel beider Mannschaften.

IMG_20160525_201321Das änderte sich zum Teil in Halbzeit Zwei. In der 54. Minute ein Blitzkonter der GW Hagenberg und prompt kassierten die Freiheiter ein Gegentor, dass sie unbedingt verhindern wollten. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen, erwachten sie aus ihrem Dornröschenschlaf und ergriffen nun ihrerseits die Initiative. Mit erhöhtem Druck auf das von Eike Will gehütete Tor der Hagenberger rollte nun Angriffswelle auf Angriffswelle auf seinen Kasten zu. Mit hochkarätigen Chancen versehen versuchten die Freiheiter, ein Tor zu erzielen, doch auch die besten Gelegenheiten wurden vergeben, verschossen oder von Hagenbergern entschärft.

Bis zur 85. Spielminute, dann schlug es endlich in Wills Kasten ein. Alex Kösling war es, der das Leder zum 1:1 Ausgleich über die Linie schob! Die Zuschauer trieben nun ihre Mannschaft nach vorn. Trotzdem musste man auf gefährlichge Konter der Hagenberger aufpassen, aber Marcel „Eddy“ Draheim und seine Abwehr hatten die Hagenberger Stürmer nun im Griff und konnten sich sogar mit in den Angriff einschalten. Nur 2 Minuten später fiel dann auch der verdiente Siegtreffer für den FCF, als Alex Kösling den Ball an den Pfosten knallte, Sebastian Kirschstein im Nachschuß an Torhüter Will scheiterte und Kevin Eckert zum 2:1 für seine Farben abstaubte. Unter dem großen Jubel hatte man das Spiel gedreht und sich damit weiterhin im Verbleib um den Klassenerhalt 3 Punkte gesichert.

Fazit: eine späte Entscheidung mit glücklichem Ausgang. Jetzt fehlte ein mögliches besseres Ergebnis vom sonntäglichen Hainberg-Spiel und man wäre wieder pari mit Dostluk gewesen. Der Abstand beträgt 3 Punkte weiterhin und wir hoffen am Donnerstagabend auf einen Sieg des TuSpo!

FCF: Sukup – Diekhoff, Draheim, Freye, Winkler, Len, Fischer (46. Eckert), Kösling (90. O. Selmi), Adel, Kirschstein (90.Groß)

Vorschau:

FCF2-HattWU FCF-NOM

1. FC Freiheit II.  vs.  SG Hattorf Wulften

1. FC Freiheit I.  vs.  FC Eintracht Northeim II.

Für unsere Reserve geht es um das Prestige, weiterhin unter den ersten Fünf zu bleiben und sich damit in dieser Tabellenregion festzubeißen! Und für die Erste Herren gehts gegen Eintracht Northeim II. in einem weiteren Endspiel (falls Dostluk nicht am Donnerstag gegen TuSpo Petershütte gewonnen hat) um den Klassenerhalt!  Beiden Mannschaften dazu viel Glück!

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.