Sammis Gerloff als Erfolgsgarant

SG Bergdörfer III.  vs.  1. FC Freiheit II.  1:4

Eine sehr gute erste Halbzeit sahen die wenigen Zuschauer in Brochthausen, die diesem Match der 2. Kreisklasse, Staffel A beiwohnten. Auch, wenn hier „nur“ der Dritte gegen den Tabellen-Zehnten (-Letzten) spielte, war es doch ein ganz ansehnliches Spiel. Dazu beigetragen hatte die Freiheiter Achse Hendrik Rabanda, Arne Warmuth, Tilmann Fischer und Sammis Gerloff, unser Vollstrecker an diesem Tag! Auch einer der „Neuen“, Christoph Eichhorn aus Wildemann, machte im ersten Anlauf für die FCF-Reserve ein sehr gescheites Spiel und krönte seine gute Leistung mit einem schönen Tor!

Zum Spielverlauf: gerade mal 50 Sekunden waren gespielt, als direkt nach dem Anpfiff des ein wenig unsicheren Schiedsrichters Timo Schenck der TorjubSammisel auf Seiten des FCF losbrach! Christoph Eichhorn hatte sich auf der rechten Seite gut durchgesetzt und seine präzise Flanke konnte Sammis Gerloff zum 1-0 für seine Farben verwandeln (1.). In Minute 3 ein ähnliches Spiel, wieder erreichte Gerloff einen Flankenball als erster und per Kopf donnerte er das Leder an das Gebälk, leider nicht zum Torerfolg (3.). Der gelang erst gut 18 Minuten später, als Tillmann Fischer zu Gerloff durchsteckte und dieser mit sehenswertem Schlenzer ins obere Dreieck auf 2:0 erhöhte (21.). Die SG versuchte zwar zu stören und wiederholt auch mal in Richtung des von Florian Bradtke gehüteten Tores zu kommen, doch gelang das selten und wenn, wurden die Bälle harmlos übers Tor geschossen.

Christoph Eichhorn war es, der mit schönem Schuss am SG-Keeper vorbei ins lange Eck auf 3:0 für die Freiheiter Zweite erhöhte (28.). Auch hier ging eine schöne Kombination, ausgehend von Verteidiger Stefan Groß über Yannick Hahn, Nico Rajkovics und Arne Warmuth, der in den Lauf von Eichhorn passte, voraus! In der 44. Spielminute sorgte Sammis Gerloff mit einer tollen Direktabnahme nach einem hohen Zuspiel von Fischer noch vor der Halbzeitpause mit dem 4. Tor für den 1. FC Freiheit II. für die Vorentscheidung in diesem bis dahin doch sehr einseitigem Vergleich.

Das änderte sich nach dem Pausentee! Durch etliche Wechsel auf Seiten der Töpperwien-Schützlinge bekam das Aufbauspiel einen Bruch, so dass die Bergdörfer III. das ein oder andere mal gefährlich vor dem Freiheiter Kasten auftauchte und sogar in der 49. Minute zum 1-4 Anschlußtreffer einlochen konnte. Noch zwei, drei Chancen hatten die SGer, doch damit genug. Der FCF verwaltete dann erst einmal das Ergebnis, in dem weitere Torchancen zwar herausgespielt wurden – die größte hatte Yannick Hahn freistehend vor dem leeren Gebälk, vergab aber – es sollte jedoch keine der Gelegenheiten  wahr genommen oder gar zu Toren umgemünzt werden. Manche Chancen wurden zudem leichtfertig liegengelassen, aber die Bergdörfer erwiesen sich als zu harmlos, als hätten sie ihrerseits Chancen gewittert, das Ergebnis zu verändern. So blieb es beim 4-1 Auswärtssieg der Freiheiter Reserve, die damit erst einmal Platz 3 festigte.

FCF 2: Bradtke – Rabanda, Groß, Sochacki, Hahn, Warmuth, Fischer, Rajkovics, Kurs, Müller, Eichhorn, Steuerwald, Holzapfel, Knopp, Gerloff

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.