Hörden holte sich die Punkte zurück

1-3 Niederlage gegen den Tabellenführer

Kevin Knopp schoss das „Ehrentor“

Da der angesetzte Schiedsrichter Thiele (mal wieder) nicht erschienen war, einigten sich die beiden Parteien auf Thomas Walter als Referee, der eine souveräne Partie zeigte.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase hatten beide Kontrahenten nur wenige Möglichkeiten, sich Chancen herauszuspielen. Erst nach einiger Zeit kam Hörden etwas mehr auf und erspielte sich leichte Vorteile auf dem Feld. Bereits nach 20 Minuten musste Sercan Cavildak mit einer Zerrung vom Feld, für ihn übernahm Antonio Caparelli die Position.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff aber doch noch die unerwartete Führung der Hördener. Nach einem Eckball war ein Hördener Spieler zur Stelle und es hieß 0-1 (42.), gleichzeitig Pausenstand.

Und ein zweites Dilemma fand sich nach dem Anstoß zur zweiten Spielhälfte ein, FC-Keeper Mustafa Deveci trat bei einem Rückpass seiner Vorderleute wegen eines Platzfehlers über den Ball, der somit ins Tor rollte und für das 0-2 aus Freiheiter Sicht sorgte, dumm gelaufen!

Hörden kam im Zeichen des sicheren Sieges nun stärker auf. Dem FCF mit seinemChris Knopp etwas überforderten Mittelfeld – Yannik Hahn und seine Mitstreiter mussten oft in der Defensive aushelfen – gelang kaum noch etwas nach vorn, somit konnten sie aber in der Defensive viele Angriffe des Spitzenreiters blocken und entschärfen. Im P1020427 (4)Sturm waren die Knopp-Brüder Chris und Kevin auf sich allein gestellt. Nach einem schnellen Konter des FC RW Hörden kam die Abwehr allerdings zu spät, konnte das 0-3 nicht mehr verhindern. Zu guter Letzt konnte Goalie Kevin Knopp einen Freistoß aus 17 Metern direkt zum 1-3 Anschlusstreffer verwandeln (92.)!

Fazit: Im Prinzip hat man nichts verloren, beim Spitzenreiter 1-0 gewonnen, womit man erst einmal nicht rechnen konnte und zuhause 1-3 verloren! Also steht Remis zwischen den beiden Mannschaften zu Buche. Den dritten Platz trotz fehlendem wichtigen Personal erst einmal mit dem  guten Torverhältnis verteidigt. Alles gut, nichts passiert!

FCF2: Deveci – Larsen, Groß, A. Zugehör, Hahn, Sochacki, Rabanda, C. Knopp, Cavildak, Steuerwald, Schütz, Gerloff, Rajkovics, M. Caparelli, A. Caparelli, K. Knopp

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.