FREIHEIT ZU GAST BEIM TABELLENFÜHRER TSV WULFTEN

Sonntag, 13. August 2017, 15.00 Uhr in Wulften: TSV Wulften  vs.  1. FC Freiheit

Seit etlichen Jahren als gute Kreisliga-Partie bekannt, heißt es nun nur noch, es findet ein „Spiel in der 2. Kreisklasse Nord“ zwischen den beiden Kontrahenten statt. Auch der TSV Wulften musste Federn lassen und hatte sich vor zwei Jahren mit Merkur Hattorf verbündet. Doch diese Verbindung scheiterte und der TSV stellte sich vor Saisonbeginn der Serie 2016/17 allein neu auf, hatte in Fabian Dybowski einen Ansprechpartner und gleichzeitig einen jungen, ehrgeizigen Spielertrainer gefunden, der sich um Spieler aus seinem „alten Bekanntenkreis des VfR Osterode“ bemühte und letztendlich eine gute Mischung aus 32 erfahrenen und jungen Spielern zusammenstellte. Nach einem 3. Tabellenplatz in der abgelaufenen Saison in der 2. KK Staffel B will man nun den Aufstieg in die 1. Kreisklasse ins Visier nehmen und hat nach dem ersten Match mit dem 8-0 Erfolg gegen Nesselröden ein Achtungszeichen gesetzt, wobei sich Neuzugang Thomas Reinhold schon einmal mit 4 Treffern in die Torjägertabelle eintrug. Aber auch Rene vom Hofe (2016/17  25 Treffer) und Tom Hampel (8) sollte man immer im Auge behalten.

Auch der FCF war mit dem Saisonstart im Auswärtsspiel bei der SG Rotenberg 2/Scharzfeld 2 (0-0) zufrieden, wenngleich bei besserer Chancenausnutzung mehr drin gewesen wäre. Somit könnte man bedenkenlos nach Wulften fahren. Aber wie es so kommt, ist die Urlaubszeit noch lange nicht vorbei und damit werden wiederum einige Spieler auch in dieser Partie fehlen. Trainer Kai Töpperwien ist nicht zu beneiden, wenn er sich für Sonntag eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen muss. Dem Glück, einen großen Kader zu haben, stehen verletzte bzw. angeschlagene Spieler gegenüber oder eben diejenigen, die erst jetzt ihren Jahresurlaub gebucht haben und dadurch ausfallen.

Trotzdem ist in so einem Match alles möglich. Man wird sehen, ob die Abwehr so gute Arbeit leistet wie in Rhumspringe und ob die Stürmer diesmal mehr Zielwasser getrunken haben. Mit einer gesunden, guten Einstellung kann auch hier zumindest ein Punkt ergattert werden, dazu wünschen wir viel Glück und Erfolg!

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.