Freiheit nur Außenseiter in Breitenberg / Reserve in Petershütte

Sonntag, 06.11.2016 – 14.00 Uhr: Germania Breitenberg  vs.  1. FC Freiheit

Sollte das Spiel in Breitenberg stattfinden (Heimrechttausch auf die Freiheiter Höhen ist nicht möglich, der Platz ist zu aufgeweicht), hat der 1. FC Freiheit nur schwache Aussichten, gegen den Tabellenführer zu punkten. Drei der Top-20-Torjäger stellen die Germanen und sind damit haushoher Favorit gegen den Tabellenelften. Allein Kevin Wodarsch (15 Tore), hat mehr Goals geschossen als der FCF insgesamt (14), während Germania bereits 37 Zähler aufweisen kann.

Das Breitenberg zuhause in der Defensive anfällig sein kann, hat Scharzfeld im Pokalspiel bewiesen, aber vielleicht war es auch nur eine Ausnahme, denn in Scharzfeld gewannen die Eichsfelder die Revanche mit 2:3.

Käpt'n Jan-Hendrik Freye
Käpt’n
Jan-Hendrik
Freye

Unser FCF hat in dieser Saison genug mit sich selbst zu kämpfen. Obwohl bis auf Tolhahan Kilit (beruflich in New York) und dem langzeitverletzten Kamil Seker alle Mann an Bord sein sollten, fehlt es doch teilweise an Qualität innerhalb der Mannschaft. Verglichen mit dem Bezirksliga-Mitabsteiger, der zur neuen Serie sehr guten Zuwachs bekommen hat und dazu noch mit Oliver Gräbel einen erfahrenen Trainer verpflichten konnte, haben die Freiheiter mit ihren vielen Abgängen durch neue Spieler nicht die Spielstärke kompensieren können und zuletzt auch noch den Trainer verloren, der bisher nicht ersetzt werden konnte.

Trotzdem werden die Schwarz-Roten versuchen, ein gutes Ergebnis zu erreichen. Dazu ist natürlich ein bißchen Glück von Nöten, aber auch die Unterstützung unserer Fans und eine gehörige Portion Kampfkraft! Sollte das Spiel in Breitenberg stattfinden, wünschen wir unserer Truppe um  Mannschafts-Kapitän „Henne“ Freye viel Erfolg!

Sonntag, 06.11.2016 – 14. 00 Uhr: TuSpo Petershütte 3 vs. 1.FC Freiheit 2

Ob das Spiel stattfindet, steht noch in Frage. Die Stadt Osterode hat auf jedem Rasenplatz ein Spiel zugelassen, es den Vereinen aber überlassen, zu entscheiden, ob gespielt werden kann, oder ob die Rasenplätze zu aufgeweicht sind!

Spielertrainer Kai Töpperwiens Jungs haben nach dem Kantersieg in Hattorf neues Selbstvertrauen getankt und wollen bei TuSpo 3 zumindest einen Punkt ergattern. Viel Glück dazu, Jungs!

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.