Ein Förderverein ist in der Regel ein Verein, dessen Hauptzweck in der Verbindung von finanziell potenten Geldgebern und einer unterfinanzierten gemeinnützigen Einrichtung besteht. Fördervereine sind eine Form des bürgerschaftliches Engagements in der Zivilgesellschaft. Von einem klassischen Verein unterscheidet sich ein Förderverein darin, dass der Vereinszweck nicht die unmittelbare „Freude am Tun“, also zum Beispiel vereinseigene Veranstaltungen oder gemeinsames Sporttreiben der Mitglieder in den Vordergrund stellt, sondern im Einwerben von Spenden (Fundraising) und der Beziehungspflege und Werbung für die Tätigkeit anderer besteht. Zu diesem Zweck richten aber auch Fördervereine gesellige oder kulturelle Benefizveranstaltungen, Ausflüge und andere typische Vereinsveranstaltungen aus. (Wikipedia)

foerderkreis-vorstand2008

Der (vorletzte) Vorstand wurde komplett auf der JHV am 08.02.2014 wieder gewählt und setzt sich wie folgt zusammen: Klaus Vogt (Kassenwart), Richard Kellner (stellv. Schriftführer), Peter Töpperwien (Vorsitzender), Peter Steuerwald (Kassierer) und Georg Cwienk (Schriftführer).

Die Geschichte des Förderkreises

Beim Frühschoppen im Freiheiter Hof am Sonntag, den 29.07.1979 unterhielten sich Manfred Börstinghausen, Hermann Schröder und Horst von Einem über die durch das überhöhte Trainergehalt entstandene schlechte Finanzlage des FCF (die erste Mannschaft spielte zu dem Zeitpunkt in der Bezirksklasse). Nachdem einige Zeit überlegt wurde, woher Geld zu bekommen wäre, wurde man sich schnell einig und beschloss, einen Förderkreis zu gründen. Die ersten eineinhalb Jahre waren zäh: Die Mitgliederwerbung lief nur schleppend und Peter Steuerwald, der das Amt des Kassierers übernefoerderkreis-gruendungsmitgliederhmen sollte verunglückte mit seiner Familie auf der Rückfahrt aus dem Urlaub schwer.

Die Gründungsmitglieder:
M. Börstinghausen, H. von Einem und H. Schröder

Im Dezember 1980 fand dann die erste Mitgliederversammlung statt – der Förderkreis zähle nun bereits
20 Mitglieder und hatte bis zu diesem Zeitpunkt bereits über 1500 DM (etwa 750 €) durch Beiträge und Spenden angesammelt. Bei dieser ersten Mitgliederversammlung wurde Horst von Einem zum neuen Vorsitzenden und Kassenwart, sowie Peter Steuerwald zum Kassierer gewählt.

Ab diesem Zeitpunkt fanden regelmäßige Mitgliederversammlungen statt. Im Februar 1983 wähle die Versammlung mit Hans Peter Töpperwien zum ersten Mal einen Schriftführer. Zum 10-jährigen Bestehen des Förderkreises fand im Juli 1989 ein Jubiläumsabend im Saal des Freiheiter Hofes statt, an dem über 100 Gäste teilnahmen. Die Mitgliederzahl des Fördervereins lag zu diesem Zeitpunkt bei 74 Mitgliedern, davon 23 Frauen.

Ab 1991 führte der Förderkreis mit seinen Mitgliedern regelmäßig schöne Fahrten durch, welche der Kameradschaft dienten. Die Ziele dieser Fahrten lagen über ganz Deutschland verteilt: So ging es unter anderem nach Ahrweiler, an den Bodensee, in den Spreewald oder auch nach Rügen und in den Bayerischen Wald. Mitte des Jahres 2000 konnte der Förderkreis sein 100. Mitglied begrüßen.

foerderkreis-vorstandAm 9. Oktober 2004 feierte der Förderkreis sein 25-jähriges Bestehen im Freiheiter Hof. Unterstützt hat der Förderkreis in diesen 25 Jahren den FCF mit einer Gesamtsumme von 96.000 Euro! Dementsprechend hat der Förderkreis des 1. FC Freiheit für den Verein eine unglaublich wichtige Bedeutung, die es ausdrücklich verdient, besonders gewürdigt zu werden. Nach dem überraschenden und viel zu frühen Ableben des Vorstandsvorsitzenden Horst vom Einem im Jahr 2005 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Wolfgang Marhenke wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. In dieser Konstellation arbeitete der Vorstand dann bis zum Februar 2008, in welchem neue Vorstandswahlen stattfanden. Diese endeten mit der Wahl von Peter Töpperwien zum neuen Vorsitzenden des Förderkreises.

Der Vorstand im Jubiläumsjahr:
G. Cwienk, H. von Einem und P. Steuerwald