Der erste Sieg in 2017 für 1. FC Freiheit 2

Mit dem ersten Sieg seit dem 28.10.2016 (7-1 in Hattorf) gewann unsHuette-FCFere Freiheiter Elf beim TuSpo Petershütte III. mit 3-1 Toren. Dabei war es ein Spiel beider Mannschaften auf Augenhöhe. Alexander Kösling konnte das Leder 3 Mal im Netz von Jonas Rosenthal versenken und seine Farben zum Sieg führen.

Erstmals mit den verbliebenen Spielern der ehemaligen 1. Mannschaft angetreten versuchte die Freiheiter Reserve von Anfang an Druck auf das „Hütter“ Tor zu machen. Angetrieben von Oiacim Selmi, Michael Kurs und Jan-Hendrik Freye wollten die Freiheiter schnell Klarheit ins Spiel bringen. Doch auch die Dritte des TuSpo konnte sich mit einigen Gelegenheiten gut in Szene setzen und tauchte ihrerseits immer wieder einmal gefährlich vor dem von Justin-Maik Freiheit gut gehütetem Tor auf. Die Defensive um Walter Len, Andrej Zugehör, Stefan Groß und Yan-Marten Winkler hatte mehrere Male gut zu tun, um sich der Angriffe des TuSpo zu erwehren. Auf der Gegenseite hatten Antonio Caparelli und Alexander Kösling Chancen, die aber anfangs nichts einbrachten.

Trotzdem sollte das erste Tor dem FCF gelingen. Nach feiner Vorarbeit von Nico Rajkovics gelang Alex Kösling in der 22. Spielminute das 1-0 für seine Farben. Jetzt rollte zwar Angriff auf Angriff auf das „Hütter“ Tor zu, doch sollte trotz guter Chancen ein weiterer Treffer vor der Halbzeit nicht gelingen.

Dreifacher Torschütze: Alexander Kösling
Dreifacher Torschütze:
Alexander Kösling

Nach dem Wiederanpfiff durch den souveränen Schiedsrichter Herbert Oppermann konnten sich die Freiheiter erneut gut positionieren, was in der 47. Minute zum 2-0 aus Freiheiter Sicht führte. Erneut konnte sich Alexander Kösling gekonnt durchsetzen und nach gutem Zuspiel von Yan-Marten Winkler den Torevorsprung ausbauen.

Wütende Angriffe des TuSpo folgten. Angetrieben von Yannick Schmidt versuchten sie, Goalgetter Niclaas Domjahn einzusetzen, der aber an diesem Tag bei Walter Len und seinen Nebenleuten völlig abgemeldet war und seine Trefferquote nicht ausbauen konnte. Trotzdem wurde es ganz schön brenzlig im Freiheiter Strafraum, wo jetzt des Öfteren die Petershütter zu Torchancen kamen und der FCF sich mit Befreiungsschlägen seiner Haut zu erwehren versuchte. Aus einer mißglückten Aktion dieser Art gelang der Dritten des TuSpo der Anschlusstreffer durch Yannick Schmidt zum 1-2 aus Sicht der Blauen, der ihnen jetzt noch mehr Auftrieb gab (70.).

Doch die Freiheiter Reserve überstand diese Druckphase und zog nun ihrerseits die Zügel wieder an. Einige gute Gelegenheiten wurden nicht genutzt, so hatte Sammis Gerloff eine gute Chance, vergab aber, Oiacim Selmis Schuss aus 18 Metern strich ebenfalls knapp am Tor vorbei und ein Kopfball von Yannick Lenz konnte von Keeper Jonas Rosenthal entschärft werden. Erst kurz vor Matchende gelang Alex Kösling mit seinem dritten Treffer das erlösende 3-1 (90.) und damit der 4. Saisonsieg, auf den man im Lager der Schwarz-Roten lange hat warten müssen. Einige Minuten danach pfiff Schiri Oppermann die Partie ab.

Fazit: Ein gutes Spiel von beiden Seiten mit einem langersehnten Sieg und drei Punkten für die Freiheiter, die nicht die letzten in dieser Saison bleiben sollten….

Hier die Aufstellungen (bitte anklicken)   –  weitere Bilder vom Spiel unter: https://www.facebook.com/fcfreiheit/photos/

AUFSTELLUNGEN:
AUFSTELLUNGEN

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.