3:1 Arbeitssieg der Freiheiter Reserve

1. FC Freiheit II.  vs.  SG Hattorf/Wulften 3:1

In einem auf Augenhöhe verlaufendem Spiel hatten die Freiheiter leichte Vorteile und nutzten diese zum Sieg. Dabei sah es stellenweise so aus, als könnte die SG die Punkte von den Freiheiter Höhen entführen. Doch Massimo Caparelli in Halbzeit Eins (21.) nutzte seine Gelegenheit zur 1:0-Führung, was zugleich auch den Pausenstand bedeutete, weil ein Abseitstreffer der Gäste vom guten Schiedsrichter Aaron Mühlhaus nicht gegeben wurde.

Nach dem Pausentee versuchten die Hattorf/Wulftener, das Spiel an sich zu reißen, doch konterten die Freiheiter geschickt, ließen den Ball gut durch ihre Reihen laufen und erzielten letztendlich zum richtigen Zeitpunkt das 2:0, das Michael Kurs erzielte (73.). Obwohl die SGer versuchten, das Ergebnis zu verbessern, was ihnen in der 85. Minute auch mit dem 1:2 Anschlusstreffer gelang, konnten die Freiheiter dagegenhalten. Mit dem 3:1 Siegtreffer machte Antonio Caparelli nur eine Minute später jegliche Hoffnungen der Gäste zunichte (86.) und den „Dreier“ perfekt!

Fazit: Gut gekämpft, gut gespielt….gewonnen! Den vierten Platz gefestigt und mit siegreichen 2 Nachholspielen kann man immer noch zum Dritten aufschließen. Wir sind gespannt, was am Ende der Saison zu Buche steht bei unserer Freiheiter Reserve!

FCF II.: Twardogorski – Gerloff, Ernst, Steuerwald, Groß, Oezdemir, Kurs, Miller, Rajkovics, Eichhorn, Holzapfel, A. Caparelli, M. Caparelli, Gaus

 

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.