2:2 im 1. Testspiel gegen den FC Lindau

Nach zahllosen vergebenen Chancen und eigentlich überlegenem Spiel über fast 70 Minuten trennte sich die 1. Herren des 1. FC Freiheit auf dem Kunstrasenplatz in Duderstadt nach 90 Minuten 2:2 vom FC Lindau aus der Kreisliga Northeim.

Sven Knackstädt hatte in der 19. Spielminute seine Farben in Führung gebracht und die Schwarz-Roten hätten danach die Führung locker ausbauen können, doch die besten Chancen wurden vergeben. Die Folge: in der 39. Minute kassierte man durch Nico vom Hofe den Ausgleich, keine Chance für Torhüter Jannik Lasen im FCF-Tor, gleichzeitig Halbzeitstand.

Nach der Pause kamen für Dennis Isermann und Ulrich Diekhoff mit Tillmann Fischer und Hendrik Rabanda frische Kräfte auf das Spielfeld. Wieder berannte der FCF das Tor der Lindauer, doch der Erfolg blieb aus. Selbst aus kürzester Entfernung wurde das Tor verfehlt. Dagegen spricht, das bis zum Strafraum des Gegners das Spiel der Bertram-Schützlinge auf vollen Touren lief. Souveräne Defensive, gestellt von Arne Warmuth, sehr gute Kombinationen und Doppelpässe im Mittelfeld, schöne Einzelaktionen, alles passte….bis auf den Abschluß.

Den machten die Lindauer besser, mit einer ihrer wenigen Gelegenheiten konnte Trainersohn Marvin Widuch, der Larsen wiederum keine Chance lies, seine Farben mit 2:1 in Führung bringen. Hier sah die FC-Abwehrreihe nicht gut aus.

Aüfbäumen beim FC Freiheit! Rico Hausmann und Andre‘ Minne trieben jetzt ihre Mannschaft voran, viele Chancen wurden noch herausgespielt, meist jedoch kläglich vergeben. Erst in der 89. Spielminute gelang Alkexander Kösling noch per Kopfball der erlösende Ausgleichstreffer zum 2:2. Kurz danach pfiff der gut leitende Schiedsrichter Reinhard Viebrans ab.

Fazit: Ganz gut gespielt, aber noch viel Arbeit für die Trainer, um die Feinabstimmung hin zu bekommen. Einige Spieler könnten auch ihre Kondition noch verbessern, was für die Rückrunde der Kreisliga ernorm wichtig ist. Und am Abschluss muss was getan werden, Torschusstraining ist wohl demnächst angesagt.

Das nächste Testspiel findet bereits am kommenden Donnerstag um 19 Uhr in Bovenden auf Kunstrasen statt. Der Bezirksligist ist sicherlich ein viel schwererer Gegner und ein jeder sollte sich darauf einstellen, noch mehr an Laufarbeit, Zweikämpfe und Defensiv-Verhalten leisten zu müssen!

FCF: Larsen – Warmuth, Diekhoff (46. Rabanda), Len, Isermann (46. Fischer), Selmi, Minne, Hausmann, Knackstädt, Kirschstein, Kösling

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.