Verabschiedung und ein Dankeschön!

Osterode, 20.06.2017 Der 1. FC Freiheit bedankt sich bei allen Mitgliedern, Sponsoren, Gönnern, Fans und Freunden des Vereins für die Unterstützung in der abgelaufenen Saison und hofft auf ein Wiedersehen in der kommenden Serie 2017/2018, in der wir leider mit nur einer Herren-Mannschaft teilnehmen, aber alles dafür tun werden, damit auch in Zukunft auf den Freiheiter Höhen guter Fußball gespielt wird! 1. FC Freiheit verabschiedet Alexander Kösling Am letzten Sonntag lief vorerst zum letzten Mal ein Stürmer des 1. FC Freiheit auf, der seit einigen Jahren zur ersten Garnitur des FCF gehörte und nun – wegen des Rückzugs aus der Kreisliga – die letzten Spiele in der Freiheiter Reserve gemacht

Freiheit konnte Dorster Ansturm nicht stoppen

TSC Dorste 2  vs. 1. FC Freiheit 2   6-2 Wahrlich verdient besiegte die Dorster Reserve am vergangenen Sonntag die 2. Mannschaft des 1. FC Freiheit mit 6-2 Toren. War nichts mit „Zünglein an der Waage“ spielen, denn gegen die hoch motivierten Dorster hatten die Freiheiter nichts entgegen zu setzen. Und mit ein bisschen weniger Glück im Torverhältnis wären die Töpperwien-Schützlinge sogar noch abgestiegen. Eigentlich hatten sich die Freiheiter Spieler auf die Fahne geschrieben, die Schmach des Hinspiels wieder auszugleichen und in Dorste entsprechend aufzutreten. Aber es kam anders. Bereits in der dritten Spielminute – Schiri Uwe Dunkel hatte gerade mal angepfiffen – da gab es auch schon einen Elfmeterpfiff

2. KK-A: Entscheidung 2. Absteiger nur über 1. FC Freiheit 2

Sonntag, 18.06.2017 – 13.00 Uhr in Dorste: TSC Dorste 2  vs.  1. FC Freiheit 2 Die Situation, Zünglein an der Waage zu spielen, obliegt am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 in der 2. Kreisklasse Staffel A dem 1. FC Freiheit 2. Absteigen können neben dem bereits feststehenden Absteiger SG Hattorf 2/Wulften 2 noch die Teams von Harztor 3 oder Dorste 2. Da Harztor 3 schon alle Spiele hinter sich gebracht hat und mit 18 Zählern zwar Punktgleich mit den Freiheitern ist, aber ein bei Weitem schlechteres Torverhältnis aufweist (-35; Freiheit -5), wird sich die 3. Mannschaft des neu gegründeten Vereins sicherlich das Match zwischen Dorste 2 und Freiheit 2 anschauen.

60 gute Minuten reichten nicht

SG Rotenberg 2/Scharzfeld 2  vs.  1. FC Freiheit 2  3-1 Wieder nichts zu holen bei der SG Rotenberg 2/Scharzfeld 2! Mit 1-3 verlor der FCF etwas unglücklich durch zwei individuelle Fehler in Halbzeit Zwei zumindest einen Punkt. Dabei wäre sogar noch mehr drin gewesen, hätte man vor dem Tor die Nerven behalten oder etwas mehr Glück gehabt, würde es sogar zum Dreier gereicht haben. Bei bestem Wetter und hohen Temperaturen startete man auf dem A-Platz in Hilkerode entsprechend defensiv gegen den Tabellendritten der 2. Kreisklasse A. Trotzdem hatten die Blau-Weißen gerade in der Anfangsphase ihre besten Chancen, weil einige FC-Spieler noch gar nicht im Spiel waren und ihre Gegner einfach

Freiheiter zu Gast bei der SG Rotenberg 2/Scharzfeld 2

Samstag, 10. Juni 2017 – 16.00 Uhr in Hilkerode SG Rotenberg II/Scharzfeld II vs.  1. FC Freiheit II Am Samstag Nachmittag treffen sich die beiden Kontrahenten zum Match auf dem A-Platz in Hilkerode. Für beide Mannschaften geht es quasi um nichts mehr, denn die SG kann beim besten Willen nicht mehr Meister werden, allerdings bei zwei Bilshäuser Niederlagen noch Zweiter werden. Voraussetzung: beide noch ausstehenden Spiele gewinnen. Die Freiheiter Reserve hingegen kann sich nur verbessern, wenn sie Rotenberg/Scharzfeld schlägt und im letzten Spiel auch die Dorster in die Schranken weisen kann. Nur dann kann man noch am SV Förste 2 vorbeiziehen…..immer vorausgesetzt, das Förste keine weiteren Punkte holt. Der Abstiegskampf

Ortsderby endete 1-1

Ortsderby endete 1-1

VfR Osterode vs. 1. FC Freiheit  1-1 Mit einem für den VfR glücklichen Remis endete das Lokalderby zwischen den beiden Osteroder Kontrahenten der 2. Kreisklasse A. Nachdem Maik Küster per direktem Freistoß die Rot-Weißen in Führung gebracht hatte (34.), bis dahin war der VfR Osterode die torgefährlichere Mannschaft, gab es einen Ruck innerhalb der Töpperwien-Truppe. Von nun an bestimmten sie das Spiel, erarbeiteten sich mehrere Chancen, die aber teilweise kläglich oder leichtsinnig vergeben wurden. Pünktlich pfiff der nicht immer auf Ballhöhe agierende Schiedsrichter Burkhard Schlote zur Pause bei Außentemperaturen um die 35 Grad. Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild, der FCF rannte an und die Osteroder verteidigten die knappe Führung. Immer öfter