Der erste Sieg in 2017 für 1. FC Freiheit 2

Mit dem ersten Sieg seit dem 28.10.2016 (7-1 in Hattorf) gewann unsere Freiheiter Elf beim TuSpo Petershütte III. mit 3-1 Toren. Dabei war es ein Spiel beider Mannschaften auf Augenhöhe. Alexander Kösling konnte das Leder 3 Mal im Netz von Jonas Rosenthal versenken und seine Farben zum Sieg führen. Erstmals mit den verbliebenen Spielern der ehemaligen 1. Mannschaft angetreten versuchte die Freiheiter Reserve von Anfang an Druck auf das „Hütter“ Tor zu machen. Angetrieben von Oiacim Selmi, Michael Kurs und Jan-Hendrik Freye wollten die Freiheiter schnell Klarheit ins Spiel bringen. Doch auch die Dritte des TuSpo konnte sich mit einigen Gelegenheiten gut in Szene setzen und tauchte ihrerseits immer wieder

TuSpo 3 vs. FCF 2

TuSpo 3 Favorit im kleinen Lokalderby!

Sonntag, 09.04.2017 – 15.00 Uhr in Petershütte, A-Platz:   Derbyzeit! Alles fiebert dem Spiel entgegen! Kann sich der Favorit durchsetzen? Oder gibt es eine Überraschung? So ein Derby hat seine eigenen Gesetze und sorgt manchmal für unglaubliche Stimmung! Doch ist es immer noch so, wenn sich ortsansässige Mannschaften duellieren? Wie es bei den „Großen aus der Bezirksliga oder höher“ abläuft, ist schon lange kein „Esprit“ mehr bei einem solchen Match zu spüren, wie soll es also bei den unterklassigen Teams funktionieren? Die Mannschaften müssen also selbst für eine gewisse Stimmung sorgen. Und das können sie nur, wenn sie über sich hinauswachsen und mit viel Herzblut ein richtig gutes Spiel mit viel

ABWÄRTSTREND HÄLT AN

SV Bilshausen 2  vs.  1. FC Freiheit 2  4-2 Ohne Punktgewinn kehrten die Freiheiter von ihrem Sonntagsausflug aus Bilshausen zurück. Keine Punkte, trotz Leistungssteigerung in Hälfte Zwei nur 2 Tore geschossen, zu wenig Zweikämpfe gewonnen und im Abwehrbereich zuviel zugelassen. Das ist die recht magere Ausbeute aus zwei Punktspielen der 2. Mannschaft des 1. FC Freiheit. In der 1. Halbzeit lief nicht allzu viel zusammen. Bilshausen rannte an, Freiheit machte ihnen den Abschluss schwer und versuchte zu kontern, doch mehr als ein dünnes Schüßchen kam dabei in den ersten 45 Minuten nicht heraus. Der SV hingegen profitierte wieder einmal von Abwehr- und Torwart-Fehlern und verschaffte sich somit ein sattes 2-0