Freiheiter Coup bei Verpflichtung von Kevin Eckert

Einen Coup landete der 1. FC Freiheit mit der Verpflichtung von Kevin Eckert. Vom FC Dostluk Spor gekommen und zuvor 6 Jahre bei Eintracht Northeim gespielt, konnte der 26-jährige Northeimer, der die Jugend von Hannover 96 durchlief, für die kommende Saison zum FCF geholt werden. Kevin, der auch Regionalliga-Angebote vorliegen hatte, hatte allerdings wegen seines Studiums in Göttingen allen „höher“ spielenden Vereinen abgesagt, will sich aber in der Bezirksliga weiterhin beweisen. Das Glück der Freiheiter war, dass GW Bad Gandersheim, wo er bereits als Neuzugang galt, aufgrund vieler Spielerabgänge einen Rückzieher aus der Bezirksliga machte. So einigten sich beide Parteien zunächst auf ein einjähriges Gastspiel von Kevin beim 1. FC

Freiheit bot Northeim lange Paroli!

1. FC Freiheit  vs. FC Eintracht Northeim 1-4  –  Toller Kampf des BZL-Neulings! Erst nach 80 Spielminuten konnte sich die Eintracht vom Bezirksligaaufsteiger mit Toren von Melvin Zimmermann, Nils Hillemann und Thorben Rudolph absetzen. Bis dahin hielten die sich clever wehrenden Freiheiter zusammen mit dem „geliehenen“ Eintracht-Keeper Moritz Köhler ihren Kasten sauber. Dabei fing das Spiel gut an. Die Northeimer waren zwar die spielüberlegene Mannschaft, doch so deutlich war das nicht zu sehen. Die Freiheiter nutzten ihr Potenzial aus und erkämpften sich durchaus gute Gelegenheiten! Eine davon verwandelte Neuzugang Jan-Hendrik Freye in der 37. Spielminute zum 1-0, als er sich durchtankte und sein abgefälschter Schuß zur Überraschung der Northeimer im

1. FC Freiheit geht mit neuen Spielern in die Vorbereitung

Es wird weiter getestet in der frühen Vorbereitungsphase. Im Rahmen des Kirchberg-Turniers trifft unsere Erste heute auf die Reserve von TuSpo Petershütte. Angestoßen wird um 16:00 Uhr auf dem Kirchberger Sportplatz. Nachdem das erste Turnierspiel gegen FC Ambergau-Volkersheim, den 9. der Abschlusstabelle der Bezirksliga Hannover, Staffel 4 nach zwei Mal 35 Spielminuten mit 4-1 gewonnen werden konnte (Tore: 2 x Alex Kösling zum 1-0 und 2-1, 3-1 Moritz Heine und 4-1 Tilmann Fischer), geht man zuversichtlich in die Partie gegen die TuSpo-Zweite! Die „jungen Wilden“ der Blau-Weißen haben in der kommenden Kreisligasaison viel vor, wollen sie doch den Aufstieg anpeilen und um die Meisterschaft mitspielen. Wir wünschen an dieser Stelle