4:3-Sieger über Bezirksligist Bovenden

„Wir sind aus dem Winterschlaf erwacht. 4:3 Sieg über Bezirksligist Bovenden!“

So hieß es auf unserer Facebook-Seite am späten Donnerstagabend nach einem Spiel, dass nach 30 Minuten schon entschieden war!

Nachdem man am Wochenende gegen den FC Lindau trotz klarer Überlegenheit nicht über ein 2:2 hinaus kam, war man gespannt, wie sich die Bertram-Truppe gegen einen Bezirksligisten schlagen würde. Bereits seit Wochen stand mit dem SV Bovenden ein Gegner fest, der einen Kunstrasenplatz besaß und mit dem man nach der 0:10-Schlappe im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga noch eine Rechnung offen hatte.

Nun…nach 20 Minuten stand es bereits 3:0 für die Gastgeber, die sofort mit starkem Pressing beeindruckten. Bevor sich die Freiheiter besinnen konnten, hatten Rene Hähnel in der 3. Minute, Yannick Schade in der 8. Spielminute und Moritz Gieße (26.) getroffen. Bis dahin sah man nur Chaos in der Zuteilung beim FCF!

Als man sich nach gut 35 Minuten auf dem Kunstrasenplatz gefunden hatte, konnte man zum Ende der ersten Halbzeit das Heft in die Hand nehmen und zumindest ein Tor (Andre‘ Minne 45.) zum Anschlußtreffer erzielen, gleichzeitiug Pausenstand.

Wer nun gedacht hatte, die Bovender spielen so weiter, sah sich entäuscht, denn sie wollten entweder das Ergebnis verwalten oder sie hatten sich durch ihr konzentriert schnelles Spiel so verausgabt, dass ihnen einfach die Luft für weitere Pressingattacken fehlte. Zudem stellte sich der 1. FC Freiheit nun besser auf den Gegner ein, konterte überlegt und Oiacim Selmi gelang in der 60. Minute der direkte Anschlusstreffer zum 2:3. Das gab neuen Elan, nach Landry Kans Einwechselung gelang diesem der Ausgleichstreffer zum 3:3 (83.), bevor der FCF den Sack zumachte und das Spiel mit dem zweiten Treffer Landry Kans zum 4:3.Sieg ummünzte!

Fazit: nach desolater 1. Spielhälfte ein tolles Spiel des FCF in Hälfte 2! Jetzt man man die Zweikämpfe besser an, Geschwindigkeit und Laufwege wurden verbessert und schon konnte man den Gegner besser unter Druck setzen. Gutes Spiel in Halbzeit Zwei, Jungs!

FCF: Marco Sukup – Arne Warmuth, Hayri Calgam, Rico Hausmann, Ulli Diekhoff (46. Landry Kan), Oiacim Selmi, Sebastian Kirschstein, Andre‘ Minne (87. Maurice Strüver), Dennis Isermann, Hendrik Rabanda, Alex Kösling

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.